Deklaration von Palmöl Jetzt!
1007610076Personen haben bereits unterschrieben.
Mach auch Du mit!

Für mehr Transparenz im Palmölgeschäft.

Sehr geehrter Herr Bundesratspräsident Ignazio Cassis,

Ölpalmplantagen sind mitverantwortlich für die Regenwaldzerstörung in Südostasien, Afrika, Süd- und Zentralamerika.

In der Schweiz gilt deshalb seit 2016 eine Pflicht zur Deklaration von Palmöl in Lebensmitteln. Die Deklarationspflicht beschränkt sich jedoch nur auf Lebensmittel. Sie schliesst Kosmetik, Kerzen, Farbe, Putz- und Waschmittel aus, obwohl sich ein beträchtlicher Teil des Palmöls in ebensolchen Produkten versteckt.

Die Konsumentinnen und Konsumenten können in den Supermärkten unter diesen Bedingungen nicht frei wählen, ob sie ein Shampoo oder Waschmittel mit oder ohne Palmöl kaufen.

Wir fordern den Bundesrat deshalb dringend auf, für mehr Transparenz im Palmölgeschäft zu sorgen und die Pflicht zur Deklaration von Palm(kern)öl und seinen Derivaten und Fraktionen auch auf Non-Food Produkte auszuweiten.

Mit freundlichen Grüssen,


Vielen Dank!

Bitte unterstützen Sie unser Anliegen, indem Sie Ihren Bekannten und Freunden den Link zur Petition senden und teilen Sie ihn bitte auf Facebook und Twitter:

Unterstützen Sie uns
mit Ihrer Spende:

Online Spenden

Die Petition des Bruno Manser Fonds wird unterstützt von:

  • Borneo Orangutan Survival (BOS) Schweiz
  • GREEN BOOTS
  • HEKS
  • Konsumentenorganisation für die französische Schweiz (FRC)
  • Konsumentenorganisation für die italienische Schweiz (ACSI)
  • Pro Natura
  • Public Eye
  • Solidar Suisse
  • Stiftung für Konsumentenschutz Schweiz (SKS)
  • Uniterre